«

»

Mai
10

Die besten Bilder fürs Heimkino

Die moderne Technik macht es möglich: War man früher auf das Fernseh- oder das Kinoprogramm angewiesen, können heutzutage Filmklassiker je nach Wunsch zu Hause genossen werden. Flachbildschirme oder leistungsstarke Beamer sowie DVDs und Blu-rays garantieren dabei höchste Qualität. Die Zeiten des Videos, das nach mehrmaligem Abspielen ausgeleiert war und ein unklares Bild produzierte, sind ebenfalls längst Vergangenheit.

Der technische Fortschritt sorgt so für neue Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Romantische Abende zu zweit oder gemütliche Filmabende mit Freunden können auf diese bequeme Weise im Heimkino stattfinden. Zum einen ist dadurch ein privater Rahmen gesichert, zum anderen ist es vor allem kostengünstiger. Getränke und Speisen können im Supermarkt preiswert eingekauft werden, für den Film fällt höchstens der Kaufpreis oder die Leihgebühr der Videothek an.

Um den Heimkino-Abend zu einem Erlebnis für alle zu machen, sollten vorab aber ein paar Vorbereitungen getroffen werden. Beeindruckt werden die Gäste vor allem dann sein, wenn der Film in einer Atmosphäre gezeigt wird, die an einen Kinobesuch erinnert. Diese ist zum Beispiel zu schaffen, indem man einen Beamer verwendet und die Beamer Leinwand im Vorführraum aufstellt. Leinwand Rollos speziell fürs Heimkino findet man unter anderem hier. In der extra als Heimkino eingerichteten Räumlichkeit sollten bequeme Stühle oder Sessel stehen. Am besten wird der Raum noch mit Filmpostern beklebt, um eine einladende Kino-Stimmung zu schaffen. Auf die Beleuchtung sollte ebenfalls großer Wert gelegt werden: Es empfehlen sich Lampen, die sich schnell und leicht abdunkeln lassen. Die Wahl der Getränke und Speisen kann nach Art des Filmes getroffen werden. Bei einem französischen Liebesfilm bieten sich beispielsweise Rotwein und leichte Küche an, während bei Action- oder Abenteuerfilmen doch eher das klassische Knabberzeug, Popcorn oder Eis gefragt ist.

No related posts.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>